Vegane Oreo-Cupcakes

3 November 2017

Wusstet ihr schon, dass der am meisten gegessene Keks der Welt vegan ist? Das ist echt eine tolle Sache für alle Veganer, die Lust haben, mega leckere Cupcakes zu backen! Mit unserem Rezept der veganen Oreo-Cupcakes beweisen wir euch, dass man sehr wohl köstliche Cupcakes ohne Milch, ohne Butter und ohne Eier zaubern kann. Das Gleiche gilt für die Glasur: cremig und lecker ganz ohne Ei- oder Milchprodukte. Und`? Haben wir eure Negier geweckt? Entdeckt jetzt schnell die leckeren veganen Oreo-Cupcakes!

Das Rezept der veganen Oreo-Cupcakes

Für ca. 12 Cupcakes

Zutaten:

Vermengen Sie die trockenen Zutaten miteinander und geben Sie dann die flüssigen Zutaten nach und nach hinzu.

Platzieren Sie die Cupcake-Förmchen in der Cupcake-Backform und füllen Sie mit dem Teig die Form zu 3/4. Lassen Sie die Cupcakes bei 190° 18 Minuten lang backen.

Die Oreo Glasur

Zutaten:

  • 200g Sojabutter
  • 3 Esslöffel Backkakao
  • 3 zerkleinerte Oreo Kekse (im Mixer zerkleinern) + einige weitere ganze Kekse für die Deko
  • 100g Puderzucker
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • 1 Esslöffel natürliches Vanilleextrakt
  • 1 Esslöffel Sojamilch

Schlagen Sie die Sojabutter so lange, bis Sie eine glatte und cremige Masse erhalten. Geben Sie Zucker und Backkakao hinzu. Geben Sie am Ende die Vanille, die zerbröselten Kekse und die Sojamilch dazu. Je nach Belieben können Sie Milch hinzufügen, wenn Ihnen die Glasur noch zu hart ist.

Füllen Sie die Creme in einen Spritzbeutel und dekorieren Sie die abgekühlten Cupcakes. Zum Schluss können Sie ganze Oreos auf die veganen Oreo-Cupcakes geben.

Wir Wichtel wünschen Ihnen einen recht guten und gesunden Appetit mit den leckeren veganen Oreo-Cupcakes.

Entdecken Sie noch mehr vegane Rezepte:

  

Artikel teilen:
Beitrag kommentieren