Die magische Einhorn-Biskuitrolle

Wenn man verliebt ist, zählt man nicht nach. Regenbogenkuchen, Cake Pops, Motivtorte, Cupcakes, Macarons… Man kann unzählige Leckereien mit Einhorn-Motiv zaubern. Heute verkleidet sich die Biskuitrolle in ein buntes Einhorn. Das sollte unbedingt mal ausprobiert werden!

Die Biskuitrolle schmeckt leicht nach Erdbeere und auch die Creme für die Verzierung. Da können Sie doch gar nicht widerstehen!

Die Einhorn-Biskuitrolle

Drucken Sie zuallererst die Schablone für das Einhorn aus.

Der Teig für die Verzierung

Zutaten:

 

Schlagen Sie die Butter und den Puderzucker einige Minuten lang in der Küchenmaschine oder mit einem Schneebesen. Fügen Sie dann Eiweiß und Mehl hinzu.
Verteilen Sie den Teig gleichmäßig in 5 Schüsseln. Geben Sie die Lebensmittelfarbgels dazu. Hinweis: Achten Sie darauf ein starkes Rosa zu fabrizieren, damit sich dieses von der rosa Farbe der Biskuitrolle abhebt.

Geben Sie die fertigen Massen in Spritzbeutel und schneiden Sie das Ende der Beutel so, dass Sie eine 2 mm Öffnung erhalten.
Legen Sie die Schablone auf ein Blech aus Silikon. Legen Sie ein Backpapier darüber. Bei Bedarf können Sie die Schablone festkleben. Erzeugen Sie jetzt das Bild und spritzen Sie dabei Farbe nach Farbe jeweils einzeln. Bewahren Sie das fertige Bild im Kühlen auf, denn der Teig sollte fest werden.

Die Biskuitrolle

(für ein Blech von ca. 22 x 33 cm)

Zutaten:

Heizen Sie den Backofen auf 180°C vor.

Trennen Sie Eigelb und Eiweiß.

Schlagen Sie das Eigelb solange, bis es weiß wird und geben Sie Zucker und dann das gesiebte Mehl hinzu.

Schlagen Sie das Eiweiß zu Eischnee und geben Sie dann das Lebensmittelfarbgel dazu. Ein kleiner Schwups genügt, denn wir wollen ein schönes Bourbon-Rosa erzeugen.

Geben Sie 1/3 der Eischnee-Masse zur Eigelb-Zucker-Mehlmasse und rühren Sie alles gut durch. Geben Sie dann die restliche Eischnee-Masse dazu und rühren Sie es mit einem Gummischaber vorsichtig unter den Rest unter.

Nehmen Sie jetzt das Blech aus Silikon aus dem Kühlschrank. Nehmen Sie Schablone weg, sodass nur noch Backpapier und der Verzierungs-Teig übrig bleiben.

Geben Sie darauf jetzt den Biskuit-Teig und lassen Sie ihn 10 Minuten lang backen.

Wenn der Teig gebacken ist, nehmen Sie ihn noch heiß heraus und legen Sie ihn auf ein Blatt Backpapier (dieses sollte leicht geölt sein, damit der Biskuit nicht zu sehr klebt). Ziehen Sie jetzt langsam das Backpapier ab, auf das Sie das Einhorn gespritzt haben.

Drehen Sie den Kuchen auf einem sauberen und feuchten Handtuch um (die Seite mit dem Einhorn nach unten) und rollen Sie den Biskuit. Dieser Vorgang ermöglicht es, dass die Einhorn-Biskuitrolle die Form behält und es erleichtert das spätere richtige Rollen. Bewahren Sie die Rolle jetzt im Kühlen auf. Sie sollte komplett ausgekühlt sein, bevor sie gefüllt wird.

Bereiten Sie die Enchanted Cream zu: wir haben 75g Fertigmischung von Funcakes verwendet. Geben Sie dann die Vanille hinzu.

Nehmen Sie Ihren Biskuit aus dem Kühlschrank und rollen Sie ihn wieder glatt. Streichen Sie mit einer Winkelpalette großzügig die Schlagsahne darauf. Rollen Sie den Biskuit anschließend wieder zu einer Biskuitrolle.

Bewahren Sie die Einhorn-Biskuitrolle erneut 1 Stunde im Kühlschrank auf.

Nehmen Sie sie dann aus dem Kühlschrank und schneiden Sie die Enden zurecht. Die nicht geraden und abgeschnittenen Enden können Sie Ihren Kiddies schon zur Verköstigung geben.

Jetzt fehlen nur noch ein paar Einhorn-Zuckerdekorationen und der Einhorn-Streusel-Mix und schon ist die pinke Zaubertat vollbracht!

Einen guten Appetit mit dem Augenschmaus der Einhorn-Biskuitrolle wünschen Ihre Wichtel.

Si vous avez aimé notre recette, n’hésitez pas à voter pour nous mettre des étoiles plein la vue 👇 !
Votez pour cet article
Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *