Das kleine Gespenst zu Halloween

26 October 2017

Süßes, sonst gibt’s Saures!

Bald ist es wieder so weit, dass am frühen Abend die Klingeln der Häuser und Wohnungen auf Hochtouren laufen. Warum? Na, weil viele kleine Gespenster, Kürbisse und Vampire auf der Suche nach leckeren Süßigkeiten sind. Die Little Cake sisters haben passend dazu eine zuckersüße kleine Gespenst Motivtorte für uns kreiert. Also wir sind absolut entzückt davon!

Die Kuchen

Für diese Motivtorte brauchen Sie einen runden Kuchen mit 15 x 10 cm Durchmesser und einen zweiten in Halbkugelform in der Größe 15 x 8 cm, der dann obendrauf gesetzt wird. Das Rezept bzw. die Kuchenart dürfen Sie nach Ihrem Geschmack wählen.

Das kleine Gespenst

Zubehör:

Der Körper

Backen Sie die beiden Kuchen und lassen Sie die Kuchen gut auskühlen.

Kleben Sie eine kleine Fondantkugel an den Kuchen auf Höhe der Nase, um später eine Wölbung für die Nase zu haben.

Decken Sie jetzt den Kuchen mit dem weißen Fondant ein, aber glätten Sie den unteren Rand nicht (siehe Bild). Lassen Sie den Rand so, wie er ist, um einen “Flatter”-Effekt des Kleids des Gespenstes zu erzeugen.

Schneiden Sie zwei Löcher auf Augenhöhe in den weißen Fondant.

Ersetzen Sie den weißen Fondant, den Sie aus den zwei Löchern ausgeschnitten haben durch hautfarbenen Fondant in derselben Form der Löcher.

Formen Sie mit einem runden Ausstecher mit Auswerfer die Augen aus blauem Fondant. Achten Sie darauf, nicht zu dicke Augen zu kreieren, indem Sie den Fondant schön dünn ausrollen.

Kleben Sie jetzt die Augen auf den hautfarbenen Fondant in den Augenhöhlen und skizzieren Sie die Konturen und Pupillen mit einer feinen schwarzen Fondantwurst.

Die Schuhe

Die Schuhe werden mit dem roten Fondant hergestellt. Formen Sie dafür zwei ovale, relativ dicke Formen und stechen Sie zwei weiße Kreise aus (um die Zehen des kleinen Gespensts zu polstern!). Kleben Sie die zwei Kreise ans vordere Ende der beiden roten ovalen Formen. Skizzieren Sie mit dem Skalpell die Konturen der Schuhe und stechen Sie dann kleine Löcher oben auf die Schuhe für die Schnürsenkel. Fertigen Sie jetzt kleine Schnüre aus schwarzem Fondant an, um die Schnürsenkel zu modellieren. Schneiden Sie zum Schluss einen dickeren Streifen aus weißem Fondant aus, um die Sohle anzudeuten.

Tadaaaa: Süße Schühchen sind entstanden, die jetzt nur noch an der richtigen Stelle platziert werden müssen!

Die Hände

Formen Sie für die Hände zwei abgerundete und dicke Formen aus hautfarbenen Fondant. Modellieren Sie mit dem Skalpell und Ihren Händen die einzelnen Finger.

Vergessen Sie dabei auch nicht die Nägel, das wäre sonst etwas komisch..

Formen Sie zwei dicke rote Fondantwürste für die Arme, die dann am Ende ausgehöhlt werden, während das andere Ende platt gedrückt wird.

Kleben Sie die modellierte Hand in die ausgehöhlte Armpartie. Sie können das auch mit einem Zahnstocher oder einer Spaghetti befestigen, damit es sich nicht bewegt.

Der Kürbis

Formen Sie eine Kugel aus orangenem Fondant.

Zeichnen Sie mit dem Skalpell 4 Streifen darauf, um dem Kürbis seine Konturen zu verleihen.

Schneiden Sie 3 Dreiecke in den schwarzen Fondant, davon ein Dreieck für den Mund, das kleiner als die anderen ist.

Kleben Sie alles gleichmäßig auf den Kürbis oder kreieren Sie einen schauderhaften Kürbis mit entstellten Gesichtszügen 😉

Die Süßigkeiten

Schneiden Sie Vierecke aus dem schwarzen, grünen, gelben und rosafarbenen Fondant.

Kleben Sie ein schwarzes Viereck zwischen zwei bunte Vierecke, um die berühmten Lakritzteilchen von Haribo zu imitieren.

Formen Sie zwei Dreiecke und eine kleine Kugel, um Bonbons zu kreieren. Denken Sie dabei an das Skalpell, um den Papiereffekt an den Enden nachzubilden.

Für die Zuckerstangen können Sie zwei Schnüre aus zwei unterschiedlich farbigen Fondants herstellen, die Sie dann so umeinanderwickeln, dass am Ende aus zwei Schnüren eine geschnürte Schnur entsteht.

Die Spinne

Nichts ist einfacher als eine kleine Spinne herzustellen. Modellieren Sie eine mittelgroße Kugel aus schwarzem Fondant, eine kleine Kugel für den Kopf und eine lange Schnur, die in vier Teile geschnitten wird für die Beine. Am Ende noch zwei Augen aus weißem Fondant ausschneiden und fertig ist die Spinne!

Jetzt müssen Sie die Spinne nur noch am kleinen Gespenst befestigen.

So, jetzt kann die Süßigkeitenjagd losgehen! Auf geht’s ans Klingeln an den Haustüren! Das kleine Gespenst als Motivtorte wird auf jeder kleinen oder großen Halloweenparty mit Sicherheit der Renner werden.

Artikel teilen:
Beitrag kommentieren